Saison 2023/24, 16. Spieltag

SV Illingen - SG Sch-St/D II 3 : 0 (2 : 0)

Unsere Zwoote zeigte in Illingen in beiden Spielabschnitten jeweils völlig unterschiedliche Gesichter. In Halbzeit eins präsentierte man sich recht passiv und versuchte, über das eigene Umschaltspiel Chancen zu kreieren. Dies sollte auch hin und wieder funktionieren - erst kam Schu nach einem Konter samt Solo ab der Mittellinie aus aussichtsreicher Position zum (dann zu schwachen) Abschluss. Dann wurde eine vielversprechende Torchance nach einem Fehlpass durch einen ungenauen Pass leichtfertig verspielt. Die Gastgeber versuchten ihrerseits mit langen Bällen ihre Offensivkräfte in Szene zu setzen, hatten so aber mit den Platzverhältnissen an diesem regnerischen Tag zu kämpfen. Dennoch sollte der Plan nach diesem Schema gleich zweimal aufgehen. Allerdings hatten die beiden Treffer zur 2:0-Führung aufgrund von klaren Abseitspositionen in der Entstehung einen bitteren Nachgeschmack. Jedoch hatte man bei einem vermeintlichen Handspiel im eigenen Strafraum das Glück auf seiner Seite. Kurz nach dem zweiten Treffer hatte man eine gute Chance auf den Anschluss, jedoch entschärfte Fuchs stark einen von Alt getretenen Freistoß.
In Halbzeit zwei startete die Hoffmann-Elf dann wie ausgewechselt. Man setzte Illingen früher unter Druck, spielte insgesamt offensiver und erarbeitete sich gute Torraumszenen. Umso bitterer, dass man mitten in dieser guten Phase den dritten Gegentreffer nach einer Ecke schlucken musste. Davon unbeirrt drückte man weiter auf einen eigenen Treffer, hatte dafür auch Chancen für zwei Spiele, aber eben auch keinen, der den Ball dann wirklich über die Linie bugsierte oder den stark aufgelegten Fuchs bezwingen konnte. Auf der anderen Seite rettete auch Hoffmann noch zwei Mal stark nach Kontern.
So blieb es letztlich beim 0:3 aus eigener Sicht, bei dem wieder offensichtlich wurde, was im neuen Jahr besser werden muss, wenn man sich endlich für den Aufwand belohnen will. Die letzten Wochen machen einem dabei Mut!

Für die SG SSD spielten:
Steven Hoffmann, Niklas Linnenbach, Julian Türk, Ionel Juravle (64. Marcel Heintz), Lukas Strauß, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Marlon König (88. Marc Sturm), Jonas Schaan (46. Colin Hermens), Maximilian Trenz, Nicola Alt (75. Jannik Müller)

Saison 2023/24, 15. Spieltag

SV Habach II - SG Sch-St/D II 2 : 1 (1 : 1)

Während die Spieler der Habacher Reserve nach dem Spiel lautstark über den knappen Sieg jubelten, sah man bei unserer Zwooten kollektives Kopfschütten und ratlose Gesichter. Wieder ließ man aus einer guten Defensive heraus wenig zu. Wieder kämpfte man beherzt und gewann viele Zweikämpfe. Wieder hatte man viele Chancen. Aber leider ging man auch wieder mit diesen höchst fahrlässig um. Denn die erste Hälfte gehörte klar den Mannen unserer Zwooten, die hinten wenig zuließen und vorne immer wieder gefährlich vors Gehäuse kamen und folgerichtig auch durch Sticks zur Führung trafen - allerdings sah der ansonsten gute Schiedsrichter nicht, dass der Ball von der Latte hinter die Linie prallte. Wie es dann so oft ist, gingen die Gastgeber dann tatsächlich in Führung - und das, bezeichnend, mit einer missglückten Flanke die sich unhaltbar ins lange Eck senkte (36.). Die Reaktion war jedoch stark. Eine herrliche Flanke von Ionel konnte Schu nicht weniger schön mit dem Kopf ins Netz setzen - Halbzeit.
In die zweite Hälfte kamen die Gastgeber dieses Mal besser rein und hatten zwei gute Chancen, die Heckeler jedoch stark vereitelte. In der Folge kam man selbst wieder stärker auf, verteidigte besser, nach vorne war man jedoch nicht zwingend genug. Zum Spiel passte, dass es dann ein Standard war, der die Heimelf erneut in Führung brachte. Danach hatte man selbst, ebenfalls vor allem durch Standards, viele Offensivaktionen, aber auch die wenigen richtig guten Möglichkeiten wurden vergeben.
So bleibt es wie verhext - trotz hohem Aufwand und guter Leistung bleiben die eigentlich verdienten Punkte leider bisher aus.

Tor: Niclas Schu

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Ionel Juravle (60. Marcel Heintz), Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Jannik Müller, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Malon Michels, Jonas Schaan (85. Marc Sturm), Maximilian Trenz, Nicola Alt

Saison 2023/24, 14. Spieltag

SG Sch-St/D II - SG Dirmingen/Berschweiler II 0 : 1 (0 : 1)

Die Kreisligabegegnung zwischen unserer Zwooten und der SGDB2 glich sich von der Spielqualität den schlechten Wetterbedingungen an, denn viel passierte über die gesamten 90 Minuten nicht auf dem Kunstrasengeläuf und die wetterfesten Zuschauer, an die für ihr Erscheinen trotz der Bedingungen der größte Dank gilt, mussten sich mit wenig zufrieden geben. Dennoch erwischten die Gäste den etwas besseren, zwingenderen Start, was, in der folgerichtigen Führung nach einem Freistoß, mündete. Nachdem man sich durch eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters selbst für zehn Minuten dezimierte, kam die Hoffmann-Elf immer stärker auf und konnte sich durch Schu fast auch für die gute Phase belohnen, jedoch setzte er die Kugel nach einem Eckball aus 8 Metern unbedrängt über das Gehäuse. Ansonsten passierte nichts nennenswertes mehr auf beiden Seiten bis zur Halbzeit, was sich aber auch nach Wiederanpfiff nicht groß ändern sollte.
Beide Teams hatten noch jeweils eine richtig gute Möglichkeit auf einen Treffer, aber hauptsächlich biss man sich an der guten Defensive der Gäste trotz aller Bemühungen die Zähne aus. Daher geht der Sieg für die Gäste auch alles in allem in Ordnung.

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Niklas Linnenbach, Julian Türk, Ionel Juravle, Riccardo Campo, Raphael Jacoby, Jannik Müller, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Maximilian Trenz, Nicola Alt (51. Marlon König)

Saison 2023/24, 13. Spieltag

SG Hirzw./Welschb.-Stennw. II - SG Sch-St/D II 1 : 0 (0 : 0)

Unsere Zwoote trat in Welschbach an (an dieser Stelle nochmal ein ganz herzlicher Dank an die Gastgeber, die so kurzfristig einer Spielverlegung zugestimmt hatten!), wo die Hoffmann-Elf auch den besseren Start erwischte und in Hälfte eins, aus einer diesmal gut stehenden Defensive heraus, Chancen kreierte. Auch nach Standards ließ man Aufhorchen, einen Freistoß von Ra konnte der Keeper jedoch stark entschärfen.
Die zweite Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten 45 Minuten, denn nun spielte nur noch die Heimelf, die sich gegen das Abwehrbollwerk schwer tat oder spätestens am gut aufgelegten Hoffmann, der selbst zwischen den Pfosten stand, scheiterte. Dennoch gelang es auch unseren Farben noch den ein oder anderen Nadelstich zu setzen, der jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Als sich alle schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, gelang den Gastgebern kurz vor Schluss durch Ulrich noch der Siegtreffer, der aufgrund der zweiten Hälfte nicht unverdient war.
Dennoch wäre, über die gesamte Spielzeit gesehen, ein Unentschieden das leistungsgerechte Ergebnis gewesen.

Für die SG SSD spielten:
Steven Hoffmann, Niklas Linnenbach, Julian Türk, Ionel Juravle, Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Jannik Müller, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Malon Michels, Maximilian Trenz

Saison 2023/24, 11. Spieltag

VfB Hüttigweiler - SG Sch-St/D II 7 : 1 (4 : 1)

Für unsere Zwoote ging es zum unangefochtenen Tabellenführer nach Hüttigweiler, wo man fast schon traditionell in dieser Spielzeit nach nur wenigen Minuten bereits mit 1:0 im Hintertreffen lag. Die Reaktion war allerdings wieder sehr ansprechend, daran änderte auch der zweite Gegentreffer in Minute 20 durch einen Freistoß nichts. Entsprechend belohnte man sich mit dem zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer durch Sticks nur fünf Minuten später. Der Treffer gab unseren Farben Aufwind, wodurch man defensiv nun stabiler stand und auch selbst die ein oder andere gute Offensivaktion hatte, aus der man jedoch kein Kapital schlagen konnte. So kam es wie es kommen musste, der Favorit wusste seine wenigen Chancen zu nutzen und ging noch vor der Pause mit einem Doppelschlag in Führung.
Auch nach der Pause kam man gut aus der Kabine und stand defensiv weiter stabil, während viele Nickligkeiten auf beiden Seiten einen Spielfluss und damit auch Chancen verhinderten. Mit zunehmender Spieldauer gewannen die Gastgeber jedoch an übergewicht und ließen ihre spielerische Klasse aufblitzen, wodurch sie sich einige Chancen erspielen konnten, von denen sie drei Stück für weitere Treffer zum 7:1-Endstand zu nutzen wussten. So steht am Ende gegen einen Gegner aus dem oberen Regal nach ordentlicher Leistung eine Niederlage, die vermutlich um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel.

Tor: Niclas Schu

Für die SG SSD spielten:
Maximilian Bock (64. Steven Hoffmann), Niklas Linnenbach, Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Jannik Müller (75. Marlon König), Kevin Brachmann, Niclas Schu, Florian Eglseder, Maximilian Trenz, Nicola Alt (80. Steve Schäfer), Colin Hermens (75. Sebastian Klein)

Saison 2023/24, 10. Spieltag

SG Sch-St/D II - SV Göttelborn II 5 : 3 (4 : 1)

Für unsere Zwoote sprang der erste Heimdreier der Saison raus, allerdings haben die 90 Minuten allen, die es mit unseren Farben gehalten haben, nicht nur viele Nerven, sondern auch vermutlich 5 Jahre Lebenszeit gekostet.
Dabei erwischte man einen denkbar ungünstigen Start in die Partie, war man zu Beginn wohl noch mit dem Kopf in der Kabine, sodass man nach nicht mal 40 Sekunden nach einer groben Unachtsamkeit in der Defensive schon der Musik hinterher rannte. Jedoch zeigte sich, wie schon in der Vorwoche, die positive Tendenz, sich von einem Gegentreffer nicht beirren zu lassen und eine Reaktion zu zeigen. So gelang es innerhalb von nicht mal 15 Minuten nicht nur das Spiel zu drehen, sondern auch gleich auf 4:1 zu stellen. Den Hauptanteil daran hatte Rückkehrer und Startelfdebütant Cardo DiCampo, den die Gästeabwehr gar nicht in den Griff bekam und der sich so direkt mit einem Viererpack (!) zurückmeldete. Zunächst war er per Abstauber nach einer schönen Ablage von Schu nach einer Ecke erfolgreich, anschließend verwertete er bärenstarke Vorarbeiten wiederum von Schu und Müller. In der Nachspielzeit hatte man sogar per Elfer die XXL-Chance auf die mögliche Vorentscheidung, jedoch entschied sich Zellner (zur Freude des Gegnerkeepers und der Mannschaftkasse) für einen Fairplay-Elfmeter. Das hätte Sekunden später doppelt bitter werden und sich rächen können, jedoch scheiterte Elder ebenfalls per Strafstoß am Pfosten.
Nach der Halbzeit war, wohl auch wegen der Auswechslung des Spielers des Spiels, die Luft etwas raus und es spielten nur noch die Gäste, die ihre Stärken auszuspielen wussten und ihren schnellen Außenspieler Duwa regelmäßig in Szene setzten, was schließlich im 4:3-Anschlusstreffer mündete. Im Anschluss verteidigte man die knappe Führung sehr leidenschaftlich, ehe es dem ebenfalls überragenden Sticks mit dem Schlusspfiff gelang, nach einem zuvor noch 20 Meter vor dem eigenen Tor geblockten Freistoß samt 80-Meter-Sprint für die Entscheidung zu sorgen.

Tore: Riccardo Campo (4x), Niclas Schu

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Marlon König, Lukas Strauß, Riccardo Campo (46. Sebastian Klein), Raphael Jacoby, Jannik Müller, Niclas Schu (89. Jonas Schaan), Florian Eglseder, Maximilian Trenz, Nicola Alt, Colin Hermens (46. Marcel Heintz)

Saison 2023/24, 9. Spieltag

SF Obersalbach - SG Sch-St/D II 1 : 0 (1 : 0)

Unsere Zwoote schnürte die Schuhe auf der roten Erde in Obersalbach, wo man, passend zum Geläuf, den Gastgebern einen tollen Fight bot und die wohl beste Saisonleistung zeigte.
Vom Beginn weg war man die bessere Mannschaft und hatte auch in Person von Schu die ersten richtig guten Möglichkeiten, jedoch war es die Heimmannschaft, die mit ihrer ersten Chance nach einer Ecke etwas schmeichelhaft in Führung ging. Besonders bitter ist dabei, dass der Treffer aus einer Fehlentscheidung heraus entstand, hätte es doch eigentlich Abstoß geben müssen. Anders als in den Vorwochen sollte das frühe Gegentor die Jungs nur wenig schocken, sodass man in der Folge weiter die spielbestimmende Mannschaft war, es jedoch verpasste, eine der vielen Chancen zum verdienten Ausgleich zu nutzen.
Dies zog sich auch über die gesamte restliche Spieldauer weiter hin, so dass am Ende eine ganz bittere 0:1-Niederlage auf dem Papier steht. Jedoch sollte die Punkteausbeute erst mal zweitrangig sein, hat man doch eine starke Reaktion gezeigt und es endlich geschafft, sich eine gute Leistung nicht durch eigene Fehler zunichte zu machen. Leider reichte es noch nicht, sich mit eigenen Treffern auch für den Aufwand zu belohnen. So sollte es allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis der Knoten platzt, wenn man endlich Konstanz in die Leistungen bekommt.

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Niklas Linnenbach (82. Stefan Lauck), Marlon König (82. Malon Michels), Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Jannik Müller, Niclas Schu (82. Riccardo Campo), Florian Eglseder, Maximilian Trenz, Nicola Alt, Marcel Heintz (46. Colin Hermens)

Saison 2023/24, 8. Spieltag

VfB Heusweiler II - SG Sch-St/D II 12 : 1 (5 : 1)

Personell auf der letzten Rille mussten unsere Mannen jeweils mit einem 13-Mann-Kader bei ihren Auswärtsaufgaben ran, wobei es keiner der beiden Mannschaften gelingen sollte, mit etwas Zählbarem wieder heimzukehren.
Unsere Zwoote erwischte einen rabenschwarzen Tag und geriet in Heusweiler mit einem ganzen Dutzend an Gegentoren gehörig unter die Räder. Lieferte man bis zur Halbzeit noch ansatzweise Widerstand, gab man sich nach Wiederanpfiff mehr oder weniger seinem Schicksal einfach hin.
Weitere Worte über dieses Spiel zu verlieren wäre müßig, weshalb der Fokus nun darauf liegen sollte, die Partie schnellstmöglich aus den Köpfen zu bekommen und die nächste Chance auf Besserung zu nutzen!
Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:5 Anschluss erzielte Schaan (nicht Schu) mit seinem 1. Saisontor.

Tor: Jonas Schaan

Für die SG SSD spielten:
Steven Hoffmann, Marlon König, Lukas Strauß, Jannik Müller, Kevin Brachmann, Niclas Schu (70. Nicola Alt), Florian Eglseder, Malon Michels (70. Martin Jochem), Sebastian Klein (75. Christian Groß), Jonas Schaan (55. Marcel Heintz), Maximilian Trenz

Saison 2023/24, 7. Spieltag

SG Sch-St/D II - SG Holz/Wahlschied II 0 : 4 (0 : 3)

Unsere Zwoote bezahlte mal wieder teures Lehrgeld. Am Ende eines eigentlich guten Heimauftrittes stand am Ende eine deutliche 0:4-Niederlage, da man - wie so oft in dieser Spielzeit - hinten fleißig Geschenke verteilte und vorne seine teils klaren Torchancen nicht in Tore ummünzen konnte.
So geriet man bereits nach nicht mal zehn Minuten durch einen Eckball, der durch das Getümmel auf kuriose Weise im Tor landete, früh in Rückstand. Allerdings gelang beinahe die postwendende Antwort, jedoch scheiterte Sticks nach feinem Steckpass von Ra frei vor dem Tor am gut reagierenden Keeper. Mit dem Spiel der Gäste, die viel mit Schnittstellenpässen auf ihre schnellen Offensivkräfte arbeiteten, hatte man anfangs so seine Probleme. Daher war es wenig verwunderlich, dass auch der zweite und der dritte Treffer nach diesem Schema fielen.
Nach der Halbzeit verteidigte man die Angriffsbemühungen der Gäste besser und fand selber den Weg des öfteren nach vorne, jedoch sollte es mit einem erfolgreichen Abschluss an diesem Tag nicht klappen. Nach einem Konter konnten die Gäste in der Schlussphase dann auf 0:4 erhöhen, was auch den Endstand bedeutete.
Jetzt gilt es, die Köpfe nach oben zu nehmen und sich in Zukunft die guten Ansätze nicht mehr durch eigene Fehler zunichte zu machen.

Für die SG SSD spielten:
Tim Lauck (65. Maximilian Bock), Niklas Linnenbach (65. Malon Michels), Ionel Juravle (20. Jannik Müller), Marlon König, Lukas Strauß (68. Nicola Alt), Raphael Jacoby, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Florian Eglseder, Maximilian Trenz, Alessandro Baus (46. Sebastian Klein)

Saison 2023/24, 6. Spieltag

SC Wemmetsweiler II - SG Sch-St/D II 4 : 1 (1 : 0)

Die Hoffmann-Elf fand eigentlich gut in ihre Auswärtspartie hinein und hatte gleich zu Beginn schon gute Abschlüsse, allen voran in Person von Debütant Baus, denen allerdings die letzte Genauigkeit fehlte. Aber auch auf der anderen Seite mangelte es nicht an Chancen, aber die Gastgeber scheiterten im direkten Duell und per Kopf an Lauck. Ansonsten suchten beide Mannschaften ihr Heil in mal mehr, mal weniger gefährlichen Distanzschüssen. Nach einer halben Stunde wurde dann der erste Fehler auf der eigenen Seite bestraft. Ein zu kurz geratener Befreiungsschlag landete in den Füßen eines Gegenspielers, der gedankenschnell auf Steinmetz weiterleitete, der mit einer Bewegung die Restverteidigung matt setzte und souverän an Lauck vorbeischob. Das 1:0 war ein richtiger Wirkungstreffer, an dem die Jungs sichtlich zu knabbern hatten. Dennoch schaffte man es noch bei diesem Spielstand in die Halbzeit.
Aber auch nach Wiederanpfiff war die Verunsicherung sichtlich vorhanden und böse Schnitzer in der Defensive gesellten sich nun noch dazu, sodass die Gastgeber leichtes Spiel hatten, das Ergebnis auf 4:0 hochzuschrauben. Als Baus in 80. Minute nach starkem Einsatz den schönen Anschlusstreffer erzielte (Kiste), dachte man lediglich an Ergebniskosmetik. Allerdings war es ein Treffer mit Wirkung, der das Fußballspiel auf den Kopf stellte und unserer SG das Selbstvertrauen zurückbrachte, sodass nun auch schöne Ballstafetten und gewonnene Zweikämpfe zu sehen waren. Da jedoch kein Treffer mehr fiel, blieb es beim verdienten 4:1 der Gastgeber. Hätte man allerdings die Leistung der Schlussminuten über die gesamte Spielzeit gezeigt, wäre mit Sicherheit einiges drin gewesen.

Tor: Alessandro Baus

Für die SG SSD spielten:
Tim Lauck, Niklas Linnenbach, Ionel Juravle (69. Jannik Müller), Marlon König (79. Jonas Schaan), Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Malon Michels (62. Florian Eglseder), Maximilian Trenz, Alessandro Baus

Saison 2023/24, 5. Spieltag

SG Sch-St/D II - SG Thalexweiler-Aschbach 1 : 3 (1 : 1)

Für die Zwoote ist und bleibt der Nachbar aus dem Lebacher Stadtteil kein Lieblingsgegner.
Man fand nur mäßig in die Partie und hatte der guten Anfangsphase der Gäste spielerisch nur wenig entgegenzusetzen. Diese versuchten mit langen Bällen ihre schnellen Außenspieler in Szene zu setzen, was mit fortlaufender Spielzeit auch immer wieder gelang. Schlimmeres wurde aber spätestens durch Lauck vereitelt. Dennoch kamen die Gäste nach dem gleichen Schema zum Führungstreffer. Die Hoffmann-Elf zeigte sich vom Gegentreffer jedoch wenig geschockt und nutzte den Rückstand als Wachrüttler, so dass man immer besser in die Partie fand und nach einem stark gespielten Konter über die pfeilschnellen Schu N. und Türk den Ausgleich erzielte. Dies gab der Mannschaft gehörigen Aufwind und man schnupperte dran, das Spiel ganz zu drehen.
Mitten in die beste Phase traf Heinrich dann nach einem gut gespielten Angriff zur erneuten Führung, von der man sich aber ebenfalls nicht beirren ließ und sich durch Hermes die Riesenmöglichkeit auf den Ausgleich erkämpfte. Da man selber aus seinen guten Szenen kein Kapital schlagen konnte, kam es wie so oft im Fußball. Mit einem Konter kurz vor Schluss machten die Gäste den Deckel auf die Partie.
Damit erlebte man gegen die Gäste quasi schon ein Déjà-vu, war der Spielverlauf doch ein Ebenbild der letztjährigen Begegnung auf dem Steinbacher Rasen.

Tor: Julian Türk

Für die SG SSD spielten:
Tim Lauck, Niklas Linnenbach, Julian Türk, Lukas Strauß (62. Marlon König), Jannik Müller, Raphael Jacoby, Kevin Brachmann (80. Jonas Schaan), Niclas Schu (72. Malon Michels), Florian Eglseder (62. Colin Hermens), Sebastian Klein (62. Moritz Schäfer), Maximilian Trenz

Saison 2023/24, 3. Spieltag

SG Sch-St/D II - FC Kutzhof 0 : 4 (0 : 1)

Am vergangenen Sonntag erkämpfte sich die Beia/Meiser-Elf bei sengender Hitze einen Achtungserfolg in Form eines erneuten Last-Minute-Sieges, während die Euphorie bei unserer Zwooten nach dem Triumph aus der Vorwoche einen Dämpfer erlitt.
Dabei erwischte die Hoffmann-Truppe einen denkbar ungünstigen Start in die Partie. Als die Ersatzspieler noch ihren Platz auf den Ersatzbänken bezogen, jubelten die Gäste schon über die Führung. Eine Flanke in den Strafraum samt Kopfballquerpass musste Fuachie-Schramm nur noch mit dem Kopf über die Linie drücken. Die Gäste blieben im Anschluss weiter auf dem Gaspedal und mit ihren schnellen Offensivkräften stets gefährlich, fanden jedoch spätestens in Krames ihren Meister. Die Gastgeber taten sich indes schwer, klare Chancen zu kreieren, sodass es mit dem 0:1 in die Pause ging.
Nach dieser fand die SG-Reserve immer besser ins Spiel und hatte in Person von Türk dann auch die Riesenmöglichkeit auf den Ausgleich, jedoch scheiterte sein zu zentraler Schuss aus 5 Metern, nach einem feinen Angriff, am Keeper. Dies bestrafte Thairu umgehend im Gegenzug mit dem zweiten Treffer für die Kutzhofer. In dieser Phase konnte man sich dann bei der glänzend aufgelegten Krake Krames bedanken, der seine Jungs mit einigen Glanztaten im Spiel hielt, welche dann auch nach einem Eckball per Kopf die Chance auf den Anschluss hatten, was jedoch von einem Abwehrspieler auf der Linie verhindert wurde. In der Nachspielzeit schafften es die Gäste dann jedoch doch noch, Krames zu überwinden und das Ergebnis auf 0:4 hochzuschrauben und so den verdienten Sieg einzutüten. Jetzt heißt es erstmal Mund abputzen, die spielfreie Woche nutzen und sich auf den nächsten Saisonkracher gegen den Nachbarn Thalexweiler vorzubereiten.

Für die SG SSD spielten:
Max Krames, Niklas Linnenbach (80. Malon Michels), Julian Türk (68. Moritz Schäfer), Ionel Juravle (72. Colin Hermens), Marlon König, Lukas Strauß, Jannik Müller (60. Raphael Jacoby), Nicolas Jakobs, Kevin Brachmann, Niclas Schu, Florian Eglseder (46. Sebastian Klein)

Saison 2023/24, 2. Spieltag

SV Überroth II - SG Sch-St/D II 0 : 3 (0 : 2)

Unsere Zwoote legte mit einem beherzten Derbyauftritt vor und fuhr einen verdienten Auswärtssieg ein. Dabei überließ man den Gastgebern zunächst den Ball, während man defensiv sicher und kompakt stand und die Angriffsbemühungen der Überrother kompromisslos verteidigte. So resultierten die gefährlichsten Szenen der Heimelf lediglich aus Fernschüssen, die aber allesamt sichere Beute für Heckeler waren. Man selbst traute sich mit fortlaufender Spielzeit immer weiter nach vorne und versetzte die Pressinglinie immer tiefer in die Hälfte der Heimmannschaft. Eine solche Situation führte dann auch zum Führungstreffer. Bei einem missratenen, zu kurz gespielten Querpass im Aufbauspiel von Überroth roch Klein den Braten, spritzte dazwischen, so dass der Ball bei Jakobs landete, der die Situation erkannte und den Ball herrlich über den Keeper hinweg ins Netz legte. Beflügelt von seinem Treffer war der Torschütze dann auch am zweiten Treffer maßgeblich beteiligt. Einen seiner Freistöße, die er sich wöchentlich bei seinem Idol und Bandpartner AD6 abschaut, setzte er an den Querbalken. Den Abpraller köpfte dann Captain Despo Richtung Tor, ehe Klein Basti den Ball endgültig über die Linie grätschte. Mit diesem Doppelschlag wurden dann auch die Seiten getauscht.
In Halbzeit 2 ließ man nichts mehr anbrennen, ließ keine wirkliche Chance der Heimelf mehr zu, zeigte eine klasse Zweikampfführung und eine entsprechend hohe Erfolgsquote. Brachmann mit seinem Abschluss und Man of the Match Jakobs im 1 gegen 1 hätten frühzeitig den Deckel auf die Partie setzen können, jedoch blieb dies unserem Edeljoker vorbehalten. Keine 5 Minuten nach seiner Einwechslung gelangte der Ball zu Zellner, der die feine Klinge auspackte und den Ball mit dem Außenrist über den Keeper hinweg in die Maschen lupfte. Herrlicher Treffer - Partie entschieden - hochverdiente 3 Punkte - Derbysieger!

Tore: Nicolas Jakobs, Sebastian Klein, Nicola Alt

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Niklas Linnenbach (58. Jannik Müller), Julian Türk, Ionel Juravle (63. Marlon König), Lukas Strauß, Raphael Jacoby, Nicolas Jakobs, Kevin Brachmann, Florian Eglseder (85. Jonas Schaan), Malon Michels (80. Colin Hermens), Sebastian Klein (85. Nicola Alt)

Saison 2023/24, 1. Spieltag

SG Sch-St/D II - SV Illingen 1 : 2 (0 : 2)

Unsere Zwoote kam in ihrer Partie gegen Illingen bei bestem Herbstwetter gut rein und hatte gleich zu Beginn zwei gute Gelegenheiten durch den engagierten Sticks zu verbuchen. Auch die Gäste meldeten sich nach einer Viertelstunde mit einem Distanzschuss und einem zu zentralen Kopfball aus bester Position an. Es entwickelte sich in der Folge eine muntere Kreisligapartie, in der es abwechselnd hin und her ging und beide Mannschaften mehrere Abschlüsse zu verbuchen hatten. Als sich die meisten schon auf ein leistungsgerechtes Unentschieden zur Pause eingestellt hatten, schlugen die Gäste, begünstigt durch zwei grobe Defensiv-Schnitzer, mit einem Doppelschlag zu. Vorausgegangen war beim ersten Gegentreffer ein Einwurf durch die Mitte in den Fuß des Gästestürmers, der freie Fahrt zum Tor hatte und anschließend ein Querpass im Spielaufbau mit selbigem Ausgang.
Dennoch zeigte man trotz des Schockmomentes Moral und spielte im zweiten Spielabschnitt weiter auf den Anschlusstreffer, der in der 80. Minute nach einer Freistoßhereingabe von Jakobs und einem mustergültigen Kopfball von Kapitän Despo auch fallen sollte. In der Folge wurde die Partie hitzig und war geprägt von kleinen Nickligkeiten, wobei Schu N. noch eine gute Einschussmöglichkeit hatte, die aber zu zentral geriet.
Insgesamt hatten beide Teams in der zweiten Hälfte mehrere Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Knüpft man an die gezeigte Leistung an und stellt die eigenen Fehler ab, sind die ersten Saisonpunkte nur eine Frage der Zeit.

Tor: Niklas Linnenbach

Für die SG SSD spielten:
Michel Heckeler, Niklas Linnenbach, Ionel Juravle, Marlon König (46. Julian Türk), Lukas Strauß, Raphael Jacoby (60. Jannik Müller), Nicolas Jakobs, Kevin Brachmann (65. Malon Michels), Niclas Schu, Florian Eglseder, Moritz Schäfer (46. Sebastian Klein)