AH Prims - AH Bohnental 3 : 0 (1 : 0)

An diesem Samstag erwartete uns das starke Team der AH Prims in Hüttersdorf. Aufgrund einiger Ausfälle und Abwesenheiten konnten wir nur mit einer Rumpftruppe dort auflaufen, die zudem anfangs nur aus neun Spielern bestand. Die Gastgeber gaben uns liebenswerterweise noch einen Spieler ab, so dass wir später - als Armin noch hinzustieß - auf elf Spieler kamen.
Von Beginn an entwickelte sich eine Abwehrschlacht, weil die spielerisch starken Gastgeber uns bereits weit in unserer Hälfte attackierten. Wirklich gute Tormöglichkeiten blieben jedoch zunächst noch aus, da wir mit Glück und Geschick verteidigten. Im Laufe der Zeit wurde der Druck aber immer größer, die Chancen der Heimelf immer besser, so dass nach 28 Minuten doch das 1:0 für die Hausherren fiel. Der Mittelstürmer wurde acht Meter vor dem Tor angespielt, drehte sich behände und vollstreckte ins rechte Eck. Trotz weiterer Chancen blieb es bis zur Pause bei diesem Ergebnis.
Den Anfang der zweiten Halbzeit verschliefen wir komplett, so dass beim ersten Angriff wieder der Mittelstürmer komplett frei vor dem Tor auftauchte und wieder eiskalt verwandelte - 2:0. Nun verflachte die Partie ein wenig, aber trotzdem erspielten sich die Hausherren eine Chance nach der anderen und nur der sonderbaren Regelauslegung des Schiedsrichters war es zu verdanken, dass wir nicht höher in Rückstand gerieten. Zehn Minuten vor dem Ende fasste sich der Mittelfeldmotor der Gastgeber dann ein Herz, drang in den Sechszehner ein und schlenzte den Ball unhaltbar in den linken Winkel zum wohlverdienten 3:0-Endstand.
Fazit:
Wieder einmal hatten wir auswärts personell keine Alternativen. Trotzdem haben wir uns in Anbetracht der Situation achtbar aus der Affäre gezogen. Wollen wir hoffen, dass sich die Personalsituation in den nächsten Wochen bessert, da die Saison der Aktiven nun abgeschlossen ist.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Burkhard Ott, Christian Kirsch, Sven Kroll, Philipp Paulus, Amjad Al Malah, Peter Jaumann, Armin Backes, Michael Gehder, Manfred Wagner

AH Bohnental - AH Uchtelfangen 2 : 5 (1 : 2)

Nachdem unser eigentlicher Gegner kurzfristig abgesagt hatte, fanden wir mit der AH Uchtelfangen noch rechtzeitig einen starken Ersatz. Aufgrund der stärkeren Regenfälle in den letzten Tagen verlegten wir das Spiel kurzerhand nach Scheuern.
Zu Beginn hatten beide Mannschaften noch große Probleme mit dem nassen und schnellen Platz. Erst nach 15 Minuten wurden die Aktionen etwas zielgerichteter, vor allem die der Gäste. Jedoch dauerte es bis zur 28. Minute, bis der Gästemittelstürmer per Kopfball nach einer langen Ecke zum 0:1 einnetzte. Doch wie schon gegen Saarbrücken konnten wir innerhalb von wenigen Minuten ausgleichen. Michael schloss nach schöner Vorarbeit von Manfred über Knut platziert ins linke Eck ab. Doch auch dieser Spielstand blieb nicht lange bestehen. Der Linksaußen der Gäste tankte sich zur Grundlinie durch, passte in die Mitte auf den einlaufenden Mittelfeldspieler, der mit einer Bogenlampe zum 1:2 traf. Wieder hatten wir im Anschluss daran die Möglichkeit zum Ausgleich, die aber nicht genutzt wurde. Bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Gästeführung.
Leider verschliefen wir die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte komplett, und so lag der Gast aus Uchtelfangen sehr schnell mit 1:5 in Front. Erst jetzt rappelten wir uns wieder auf und fanden wieder ins Spiel zurück. Es gelang uns auch, die ein oder andere Chance herauszuspielen, bis hin zu einem Foulelfmeter. Leider wurden diese Chancen allesamt nicht genutzt. Wer weiß, ob wir sonst nicht noch herangekommen wären. So musste jedoch ein zweiter Elfmeter wegen Handspiels her, damit wir unseren zweiten Treffer erzielen konnten. Amjad verwandelte den Strafstoß - 2:5. Auch nach diesem Treffer hatten wir 1-2 weitere Chancen, aber ein dritter Torerfolg blieb uns verwehrt.
Fazit:
Man merkte uns über die gesamte Spielzeit an, dass wir in der Defensive viele Ausfälle hatten. Wir bekamen die starke Uchtelfanger Offensive nie in den Griff. Auch die Chancenverwertung muss verbessert werden, wenn man gegen solche Gegner etwas ernten will.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Heiko Hell, Sven Kroll, Björn Dewes, Knut Thies, Armin Backes, Amjad al Malah, Adrian Harasimiuc, Manfred Wagner, Christian Groß, Michael Gehder, Hermann Hell, Yannik Woll, Patrick Schäfer

AH Bohnental - AH 1.FC Saarbrücken 2 : 5 (2 : 2)

An diesem Samstag durften wir gegen die AH des 1. FC Saarbrücken ran.
Wie erwartet übernahmen die haushohen Favoriten von Beginn an die Initiative. Uns war am Anfang die Nervosität anzumerken, was sich in einigen sehr einfachen Ballverlusten zeigte. Die starke Offensive der Gäste setzte uns früh unter Druck, aber die Angriffe drangen zunächst kaum bis zu unserem Tor durch. Erst gegen Mitte der ersten Halbzeit tankte sich der Linksaußen bis auf die Grundlinie durch, passte zurück zum Mittelstürmer am Elfmeterpunkt, der das Leder schnörkellos in die Ecke setzte. Kaum zwei Minuten später bekamen wir einen Eckball zugesprochen, den Patric mustergültig auf Timos Kopf zirkelte, der sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ und den Ausgleich erzielte - 1:1. Etwa 10 Minuten später ein Eckball auf der Gegenseite: der Ball prallt von einem unserer Abwehrspieler genau vor die Füße des Gäste-Mittelstürmers. Wieder versenkt dieser den Ball humorlos im Eck - 1:2. Doch wieder rappelten wir uns auf und konnten durch Adi nach toller Vorarbeit von Amjad den erneuten Ausgleich erzielen. Dies war auch der Halbzeitstand.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen an, dass sie sich etwas vorgenommen hatten. Noch konsequenter setzten sie uns bereits 20 Meter vor unserem Tor unter Druck. So dauerte es nicht lange, bis der erneute Führungstreffer fiel. Ein offensiver Mittelfeldspieler stand nach sehenswerter Kombination frei vor dem Tor und nutzte seine Chance eiskalt. Derselbe Spieler war es auch, der wenige Minuten später aus fast derselben Position das 2:4 erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann wieder der Mittelstürmer der Gäste, indem er eine mustergültige Flanke per Kopf verwertete - 2:5. Auch danach hatte Saarbrücken noch mehrere Chancen, die jedoch nicht mehr zu Torerfolgen führten. Unsere Mannschaft konnte dagegen in der zweiten Halbzeit offensiv keine Akzente setzen.
Fazit:
In der ersten Halbzeit boten wir dem Gast aus Saarbrücken tapfer Paroli. Leider konnten wir dieses Niveau in der zweiten Halbzeit nicht halten, auch weil der Gegner 1-2 Gänge hochschaltete.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Heiko Hell, Sven Kroll, Michael Bauer, Peter Jaumann, Armin Backes, Amjad al Malah, Adrian Harasimiuc, Manfred Wagner, Patric Bost, Timo Noss, Hermann Hell, Christian Nikolay, Michael Gehder, Wolfgang Scherer

AH Urexweiler - AH Bohnental 8 : 0 (5 : 0)

Mit einer Rumpftruppe mussten wir an diesem Samstag zum äußerst schweren Auswärtsspiel in Urexweiler. Hinzu kam, dass der Gegner wirklich mit seiner Komplettbesetzung antreten konnte.
Von der ersten Minute an waren wir in die Defensive gedrängt und hatten große Probleme, die wendigen und technisch starken Gastgeber in den Griff zu bekommen. Man merkte die fehlende Abstimmung und Spielpraxis in der Defensive. Immer wieder drangen die Urexweiler Offensivkräfte in unseren Sechzehner ein und kamen auch häufig zum Abschluss. Leider hatte auch unser Torwart nicht seinen besten Tag erwischt, so dass wir zur Halbzeit bereits 5:0 hinten lagen.
In der zweiten Hälfte gingen wir defensiv etwas kompakter zur Sache und die Gastgeber schalteten einen Gang zurück. Trotzdem kam Urexweiler noch zu drei weiteren Treffern. Auch nach vorne ging an diesem Tag nichts. Zwei Eckbälle waren die besten Offensivaktionen.
Für die nächsten Wochen gilt es nun diese Niederlage wegzustecken und (mit hoffentlich größerer Spielerdecke) wieder in die Spur zu finden.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Heiko Hell, Björn Dewes, Markus Aatz, Knut Thies, Peter Jaumann, Sven Kroll, Martin Fauß, Timo Noss, Martin Meyers, Manfred Wagner, Burkhard Ott, Steve Schäfer, Phillip Paulus

AH Bohnental - AH Falscheid 9 : 2 (4 : 2)

Nach der derben Niederlage im ersten Spiel des Jahres wollten wir an diesem Samstag einen Sieg einfahren. Schon im Vorfeld war klar, dass der Gegner nicht genügend Personal mitbringt, daher halfen wir mit drei Spielern aus unseren Reihen aus. Steve, Harry und Sven erklärten sich bereit, beim Gegner mitzukicken. An dieser Stelle vielen Dank dafür!
Von Anfang an übernahmen wir die Initiative und erspielten uns gleich ein übergewicht. Unser neu formierter Sturm mit Martin und Tobias beschäftigte die gegnerische Abwehr von Beginn an. Folgerichtig gingen wir dann nach einem Eckball durch Adi in Führung. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn wenige Minuten später erzielten die Gäste quasi aus dem Nichts mit einem platzierten Distanzschuss den Ausgleich. Wir zeigten uns aber nicht geschockt und spielten besonnen weiter. So konnte Knut wenig später nach schöner Flanke von Martin per Kopf (!) das 2:1 erzielen. Wieder nur kurze Zeit später legte Armin einen Freistoß rechts an der Mauer vorbei in den Lauf von Adi, der diese Chance eiskalt nutzte und zum 3:1 einnetzte. Etwa in der 25. Spielminute setzten sich die Gäste wieder in Szene, als ein Stürmer sich über unsere rechte Abwehrseite durchtanken konnte und überlegt in die Mitte passte, so dass sein Sturmpartner nur noch einschieben musste - 3:2. Den Halbzeitstand stellte dann Tobias her, indem er eine Flanke von Martin mustergültig verwertete. So ging es in die Kabine.
Nach der Pause fanden wir nur schwer wieder zu unserem Rhythmus und so dauerte es bis Mitte zweiter Halbzeit, bis das nächste Tor fiel. Wieder war Kopfballungeheuer Knut zur Stelle, diesmal bedient von Tobias, und brachte uns mit 5:2 in Front. Nun war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und der Ball lief nun gefällig durch unsere Reihen. Zweimal Burkhard (der seinen Torriecher nicht verloren hat) und einmal Tobias (mit seinem zweiten Treffer), schraubten die Führung dann auf 8:2. Kurz vor Schluss schnappte Adi sich die Kugel und schloss nach einem Solo über 30 m mit seinem dritten Tagestreffer gekonnt zum 9:2-Endstand ab.
Fazit:
Das zweite Spiel konnten wir souverän gewinnen, allerdings war der Gegner stark geschwächt, so dass wir nicht allzu sehr gefordert wurden.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Heiko Hell, Björn Dewes, Markus Kleser, Knut Thies, Peter Jaumann, Armin Backes, Adrian Harasimiuc, Patric Bost, Martin Meyers, Tobias Bernard, Burkhard Ott, Patrick Schäfer

Beim Gegner halfen aus:
Steve Schäfer, Harald Scherer, Sven Kroll

AH Bohnental - AH Sitzerath 4 : 7 (2 : 5)

Zum ersten Spiel des Jahres 2019 empfingen wir die starke AH aus Sitzerath. Unser geplanter Gegner, die AH Bosen, hatte kurzfristig abgesagt.
Spielbericht folgt!

Für unsere AH spielten:
Martin Fauß, Heiko Hell, Markus Aatz, Christian Hahn, Sven Kroll, Armin Backes, Adrian Harasimiuc, Amjad Al Malah, Knut Thies, Patric Bost, Timo Noß, Burkhard Ott, Patrick Schäfer

Hallenturnier der AH Baltersweiler/Hofeld in Eisweiler

Am vergangenen Samstag wollten wir beim AH-Hallenturnier der AH Balterweiler/Hofeld in Eisweiler mal testen, ob unser Hallentraining schon irgendwelche Früchte trägt.
Gleich im ersten Spiel trafen wir auf die starke AH Hoppstädten-Weiersbach. Die erfahrene Truppe setzte uns von Beginn an konsequent schon hinten unter Druck, womit wir gar nicht zurechtkamen. So lagen wir nach 5 Minuten bereits 0:4 zurück, ohne selbst eigene Chancen kreiert zu haben. Danach schaltete der Gegner 1-2 Gänge herunter und wir kamen auch zu Tormöglichkeiten, woraus dann auch der 1:4-Endstand resultierte.
Da nur die 3 Gruppenersten und ein Gruppenzweiter ins Halbfinale einziehen würden, war das nächste Spiel für uns bereits ein K.o.-Spiel. Es ging gegen die gastgebende AH Baltersweiler/Hofeld, die ebenfalls in starker Besetzung antrat. Doch jetzt waren wir im Turnier angekommen und nach kleineren Umstellungen konnten wir die Partie offen gestalten. Hinten standen wir nun sehr sicher und auch nach vorne ging immer mehr. So gingen wir Mitte des Spiels in Führung und erhöhten kurz darauf auf 2:0. Die Gastgeber verstärkten danach ihre Offensivbemühungen, doch es gab kein Durchkommen. Kurz vor Schluss machten wir mit dem 3:0 den Deckel zu und wahrten somit die Chance aufs Weiterkommen.
Vor dem letzten Gruppenspiel stand fest, dass bei einem Sieg unsererseits 3 Mannschaften mit 6 Punkten vorne stehen und das Torverhältnis entscheiden würde. Entsprechend motiviert gingen wir in die Partie und zunächst lief alles sehr gut für uns. Bis 4 Minuten vor Schluss erarbeiteten wir uns eine 4:0-Führung. Dann mussten wir allerdings einen Gegentreffer hinnehmen, wodurch unser Spielfluss ins Stocken geriet und wir keine weiteren Treffer mehr nachlegten. Leider reichte das 4:1 nur zum 2. Platz in unserer Gruppe.
Der 4. Halbfinalteilnehmer wurde durch ein 7-Meter-Schießen zwischen uns und der AH Urweiler ermittelt, da die AH Dirmingen-Berschweiler bereits umgezogen war und daher absagte. Das Shootout gewannen wir 'souverän' mit 5:4 und standen damit im Halbfinale, wo wir seltsamerweise wieder auf unseren 1. Gegner, die AH Hoppstädten-Weiersbach trafen.
Diesmal waren wir jedoch besser ein- und aufgestellt und man merkte der erfahrenen Truppe aus der Pfalz doch die kräftezehrende Vorrunde an. So konnten wir uns in einem hochklassigen Spiel mit einem 5:1 für die hohe Vorrundenniederlage revanchieren - Finale!
Im Endspiel erwartete uns mit der AH Fischbach ein weiterer harter Brocken, waren die Fischbacher doch in den letzten Jahren regelmäßig im Finale vertreten. Nach einem respektvollen Abtasten am Anfang entwickelte sich ein hochkarätiges Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Doch unsere Defensive war an diesem Tag zu stark und ließ keinen Gegentreffer zu. Rund eine Minute vor dem Ende krönten wir unsere Leistung mit dem Siegtreffer. In den verbleibenden Sekunden hatte Fischbach noch 2 gute Chancen, die jedoch nicht zu Toren führten und so konnten wir uns über den Turniersieg und die Siegprämie freuen!
Fazit:
Ein rundum gelungener Turniertag, bei dem sich gezeigt hat, dass das Hallentraining uns wirklich weiterbringt. Teile der Siegprämie wurden nach dem Turnier natürlich gleich vor Ort in Flüssignahrung umgesetzt. Es sei noch festgehalten, dass sowohl die Schiedsrichter als auch die meisten Zuschauer einstimmig meinten, dass die fairste und beste Mannschaft das Turnier gewonnen hat. Es tut gut, so etwas zu hören.
Nächstes Training ist am Donnerstag um 18:30 Uhr in der Scheuerner Mehrzweckhalle.

Für unsere AH spielten:
Sandro Busch, Andy Weißhaar, Bastian Backes, Peter Jaumann, Sven Kroll, Markus Aatz, Timo Noss, Amjad Al Malah, Patric Bost, Burkhard Ott, Patrick Schäfer